Chronik zum Aktionstag in Göttingen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Aktionstage in Göttingen seit 1995. Klicken Sie auf den jeweiligen Text und sehen Sie Presseberichte und Fotos.

“Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung”

Entstanden ist der Protesttag 1992 auf Initiative des Vereins Selbstbestimmt Leben, einer Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung.

Chronik zum Aktionstag in Göttingen
Seit 1995 organisiert die Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. maßgeblich den Aktionstag in Göttingen. In den ersten Jahren beteiligten sich nur wenig andere Organistionen daran. Inzwischen ist ein gut funktionierendes Netzwerk aus Vereinen, Initiativen und Organisationen entstanden, das sich für Inklusion einsetzt.

2017 Demo mit Abschlusskundgebung auf dem Gänseliesel-Marktplatz zum Thema “Gestalte deine Stadt”, Installationen mit Themen-Kartons

2016  Demo mit Abschlusskundgebung auf dem Gänseliesel-Marktplatz zum Thema “Inklusion ja, aber richtig!” Luftballonaktion

2015  Veranstaltung auf dem Gänseliesel-Marktplatz mit 21 Ständen von 25 Organisationen und Bühne / Bühnenprogramm mit musikalischen und theatralischen Beiträgen. Vor der Bühne sportliche inklusive Darbietungen. Das Motto der Aktion Mensch ist “begegnet in_…”. Interviews auf dem Roten Sofa zum Thema “Inklusion-Teilhabe am Wohnungsmarkt”

2014  Veranstaltung auf dem Gänseliesel-Marktplatz rund um das “Café der Inklusion”. Motto der Aktion Mensch ist “Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor”, das Schwerpunktthema in Göttingen “Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben”. Bühnenprogramm mit Musik und Theater (Schmetterlingseffekt). Interviewt werden arbeitende oder arbeitssuchende Menschen mit Behinderungen, Vertreter der Arbeitsagentur sowie Firmenvertreter, z. B. Sartorius.

2013  Veranstaltung auf dem Wochenmarktplatz zum Thema “Ich bin entscheidend” mit Informationen, Aktionen und musikalischen Beiträgen. Interviews zur Lage der inklusiven Beschulung, sowie Interviews auf dem “Roten Sofa” mit Menschen mit Behinderung zum Thema “Selbstbestimmt leben” und Vertreter der Stadt und Schulen zur Inklusion in Schule und Kindergarten. “Steckbriefe” von behinderten Menschen mit anschließender Broschüre in Zusammenarbeit mit der Stadt Göttingen: “Mein Leben in Göttingen – mit Behinderung”

2012  Veranstaltung auf dem Wochenmarktplatz zum Thema “jede Barriere ist eine zu v iel” mit Informationen, Aktionen und musikalischen Beiträgen.

2011  Veranstaltung auf dem Wochenmarkt zum Thema “Inklusion beginnt im Kopf” mit Informationen, z. B. was Inklusion bedeutet, Aktionen und musikalischen Beiträgen.

2010  Kulturfest im Jungen Theater mit Musik und Theater unterschiedlicher Gruppen von Menschen mit und ohne Behinderung

2009  Thema: Chancengleichheit, Teilhabe und Partizipation. Infostände zum aktuellen stand der Umsetzung der UN-Konvention, PolitikerInnenbefragung, Rollstuhlparcours am Alten Rathaus

2008  Aktionstag an der Johanniskirche, Thema: Teilhabe jetzt – Gesellschaft für alle
– Integrativer Trommelworkshop und Aufführung
– Integrativer Zirkus der Maria-Montessori-Schule
– Interviews zur Lage der integrativen Beschulung mit PolitikerInnen
– Filmvorführung “Klassenleben” im Lumière

2007  Thema: Schulische Integration/Föderalismusreform
– Integratives Zirkusprojekt in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule
– Mitmach-Zirkus, Infomarkt und Föderalismusreform-Spiel an der Jacobikirsche

2006  Informations- und Aktionsveranstaltung am Göttinger Bahnhof zum Thema “Soziale Teilhabe – wir bleiben am Ball” mit großem Tischfußballspiel. Abends musikalisch inszenierte Lesung mit dem Duo “Tonsatz” mit dem Thema “Wider die Kälte der Zeit”

2005  Thema “Teilhabe”. Aktions- und Mitmachtag in der musa, abends Konzert mit der Band “Spirit Steps” aus Mühlheim, eine Band mit Menschen mit und ohne Behinderung

2004  Aktion an der Jacobikirche. Thema: “Was ist sozial”, Riesen-Puzzle des Sozialstaats, Wissensquiz, Flugblätter und Stellwände

2003  “Kleiner Städtetest” mit Prominenten und Presse unter dem Thema “Kommunale Barrierefreiheit”. Konzert mit der Band “Spirit Steps” aus Mühlheim, eine Band mit Menschen mit und ohne Behinderunung

2002  Aktion am Alten Rathaus, Thema: Umsetzung der Resolution von Barcelona

2001  Veranstaltung am Alten Rathaus
Thema: – Wohnsituation von Menschen mit Behinderung in Göttingen
– Trommeln und Krach schlagen für ein Gleichstellungsgesetz

2000  PolitIkerInnen erkunden die Göttinger Innenstadt im Rollstuhl sitzend oder mit verbundenen Augen, um sich in die Lage von Menschen mit Behinderung hinein versetzen zu können.

1999  Veranstaltung am Alten Rathaus unter dem Motto “Das sozialpolitische Mittelalter ist endgültig vorbei: Gleichstellung – JETZT!

1998  Infotisch, Rollsthlparcours und Politikerbefragung am Alten Rathaus
Thema: Forderung von Gleichstellungsgesetzen im Rahmen der “Aktion Grundgesetz”

1997  “Gleiches Recht für alle – auch für Behinderte”, Aktion am Alten Rathaus

1996  Fahrt mit dem Zug nach Hannover, wir testen die Deutsche Bahn

1995  Stand in der Füßgängerzone.
Thema: – Arbeitsmarktsituation Schwerbehinderter
– Sekundenpflege, Leistungskomplex der Pflegeversicherung

Erstellt: Ursula Seipold, my.worx